Home  |  Impressum  |  Drucken   
» 

Der Damhirsch

(Cervus dama)


Der Damhirsch gehört zu der Unterfamilie der Echthirsche ( Cervinae), zu dieser Art gehören das Rotwild, Wapiti, Siakhirsch usw.   
Er ist kleiner als der Rothirsch ( Schulterhöhe 80 – 90 cm ), besitzt einen kurzen Kopf und große Augen. Sein Gewicht variiert zwischen 45 – 125 kg.  Der Damhirsch ist in seiner Färbung sehr variabel, sein Fell ist auch bei erwachsenen Tieren hell gefleckt auf rotbrauner, hellbrauner oder schwarzbrauner Grundfarbe. Es können aber auch ungefleckte oder Albinos auftreten. Der Damhirsch besitzt einen auffallenden Spiegel. Dieser ist weiß mit schwarzem Schwanz. Oberhalb des Spiegels ist eine schwarze Umrandung des Schwanzes zu sehen.
Das Damwild wurde seit dem frühem Mittelalter von Kleinasien aus Europa, später auch in Nord- und Südamerika, Nord- und Südafrika, Madagaskar, Australien, Tasmanien und Neuseeland eingebürgert. Diese Hirschart lebt bevorzugt in den Kiefern- und Laubwälder des Flachlandes, sowie in Wald – Feld- Mosaiklandschaften. Damhirsche leben, ähnlich den Rothirschen, im Rudel.
Sie kommen erst Nachts auf Waldlichtungen und Feldern zur Äsung. Damhirsche fressen vorwiegend Gras, Wald – und Feldfrüchte sowie Baumrinde.
Das Geweih des Hirsches ist oft vielendig und verbreitert sich zur Spitze Schaufelartig. Der Hirsch wirft sein Geweih zwischen April und Mai ab. Danach bildet sich, wie bei jeder Hirschart, ein neues Geweih, welches im Juli bis August gefegt wird.
Die Brunftzeit bricht für den Damhirsch Ende Oktober bis Anfang November an.
Nach einer Tragezeit von 230 Tagen gebärt das Muttertier ein Kalb. Dieses ist nach 1 ½ Jahren geschlechtsreif und hat eine Lebenserwartung von etwa 15 - 20 Jahren.  


Webcam Damwild
Mittwoch, 22.11.2017,15:43 Uhr.
Webcamarchiv:
keine Bilder vorhanden
Aktuelles Video
Das aktuelle Video können Sie sich hier anschauen.
© 2006 Natur- und Wildpark Waschleithe - email: kontakt(at)beierfeld.de