Home  |  Datenschutz  |  Impressum  |  Drucken   
» 

Anzeige: 111 - 120 von 128.
 

Dana Meichsner aus München

Montag, 29-10-07 16:35

Liebes Tierpark-Team, jetzt wohnhaft im "goldenen Westen", kenne ich als alte Erzgebirglerin euren Tierpark schon seit meiner Kindheit. Letzte Woche habe ich ihn das erste Mal mit den Augen einer Erwachsenen gesehen. Und nicht alles hat mir gefallen. Im Großen und Ganzen sind eure Tiere gut untergebracht, ihr habt gute Ideen um Besucher anzuziehen und die Gehege finde ich ganz OK. Was ich gar nicht gut fand: die panischen Uhus in der viel zu kleinen Voliere, der eher dürftige Zaun bei den Wildschweinen, die zu Tode gelangweilten Affen, der fehlende Regenschutz über dem eingestreuten Auslauf der Zwergkaninchen und am schlimmsten: die erbärmliche Unterbringung der Meerschweinchen. Ich halte selbst eine große Truppe Schweinchen und war echt geschockt. Nicht einmal Heu und Wasser hatten die Tiere in ihrer dunklen und ca. ein Meter hohen Unterkunft. (Haben Sie Kleinwüchsige dafür engagiert, dieses "Gehege" zu säubern?!) Gerade bei Kindern ist das bunte und unterhaltsame Gewusel einer Meerschweinchenherde sehr beliebt, und man könnte auch den Tieren zuliebe soviel mehr aus diesem armseeligen Gehege machen! Wie wäre es denn mit einem schweinchenfreundlichen, greifvogelgeschützten Außengehege inklusive winterfesten Laufkisten? Ich gebe mich nicht der Illusion hin, dass die Meerschweinchen in einem Tierpark sehr viel mehr sind als Futtertiere, aber wieso gibt es nur Schweinchen in dem Gehege, die offensichtlich nicht älter als ein Jahr sind? Wieso kratzen sich die Meerschweinchen alle so dermaßen? Gibt es da ein Parasitenproblem, was die Behandlung nicht wert ist und dem Stress der Tiere auf diesem kleinen Raum und in der großen gemischten Gruppe zuzuschreiben ist? Das ist meiner Ansicht nach ein nicht haltbarer Zustand für einen "Multimedia-Tierpark", in dem die offensichtlich "schweineteuren" Webcams allgegenwärtig sind! Erst das Wohlergehen der Tiere, dann der technische Schnickschnack. Ändert das bitte! Viele Grüße, Dana Meichsner

 

Lori Schneider aus Hamburg

Samstag, 27-10-07 12:54

Viele Grüße aus Hamburg sendet eine EX-Erzgebirgerin. Ich wohne schon seit über 10 Jahren im "Goldenen Westen", habe auch meine Liebe zum Erzgebirge nicht verloren.
Danke an Euch für diese Internetseiten, die mir meine Heimat nahebringen.

 

susi friedrich aus tamm

Freitag, 26-10-07 20:25

war immer viel im tierpark mit meiner tochter als sie noch klein war. war immer ein erlebnis weiter so . viele grüße aus baden-württemberg von einer ehemaligen bernsbachern. viele grüße an jochen gerlach von susi und anja friedrich aus tamm.

 

Lydia Peter

Dienstag, 25-09-07 21:08

Hallo!
Ersteinmal ein großes Lob: Die HP ist wirklich super gemacht, sehr übersichtlich und informativ. Und was den Tierpark angeht: ich war mehr als einmal bei euch und es hat mir jedesmal super gefallen. Auch mein Sohn ist immer wieder aufs Neue begeistert. Weiter so.

 

Nadine Fritzsch aus Stollberg

Freitag, 14-09-07 14:43

Ich für meinen Teil habe garnichts zu beanstanden.Ich war schon mehrfach bei Euch zu Besuch und mir hat es jedes Mal sehr gut gefallen. Der Eintrittspreis ist mehr als erschwinglich und man bekommt dafür echt eine Menge zu sehen. Die Tierparkfeste sind immer super und für Kinder ein tolles Erlebnis. Ich hoffe das der Tierpark auch von anderen Besuchern so positiv auf- und wahrgenommen wird wie für mich.

 

Franz Münti

Montag, 03-09-07 11:36

Der mittels Hochwassergeldern sanierte Ententeichbefüllungsgraben droht erneut zu verschlammen. Wenn nicht bald eine neue Flut das Oswaldtal heimsucht,muss die nächste Grabenreinigung womöglich aus eigener Tasche bezahlt werden.

 

Rico Hübner aus München

Mittwoch, 29-08-07 14:27

Dem schließe ich mich voll und ganz an. Nicht nur, dass die Videotechnik für diese Zwecke ungeeignet ist, auch der Begriff "Multimedia" ist im pädagogischen Kontext klar definiert und das heißt nicht "paar Kameras aufstellen und gescheit daher reden". Also ich finde das peinlich!

 

Lüns Graubart

Dienstag, 07-08-07 10:24

Diese Multimediageschichte entpuppt sich letztendlich als Verschwendung von Fördergeldern.

 

Uta Dombowski aus Markersbach

Sonntag, 05-08-07 22:00

Am 2. August waren wir mit unseren Ferienkindern, welche bei uns Reiterferien verbringen, bei Euch im Tierpark. Der Besuch ist sehr gut bei den Kids angekommen, sie waren begeistert, auch mal andere Tiere als Pferde zu sehen. Aber ihr besonderes Interesse lag dann doch bei den Ponys.
MIT GROSSEM ENTSETZEN MUSSTEN NICHT NUR DIE KINDER FESTSTELLEN; DASS DAS SCHECKPONY VOR SCHMERZEN KAUM NOCH LAUFEN KONNTE.
DAS ARME TIER LEIDET UNTER STARKER HUFREHE; DIE SCHMERZEN; DIE DIE BETROFFENEN TIERE HABEN; SIND UNERTRÄGLICH:
WARUM MUSS MAN SOETWAS IN EINER ÖFFENTLICHEN EINRICHTUNG; DEREN HAUPTAUGENMERK AUF TIERSCHUTZ UND ARTERHALTUNG LIEGT SO ZUR SCHAU STELLEN? PFERDE HABEN LEIDER KEINEN SCHMERZLAUT; KÖNNTEN SIE VOR SCHMERZEN SCHREIEN; WÄRE IHR TIERPARK TAG UND NACHT VON OHRENBETÄUBENDEN LÄRM ERFÜLLT!
WENN ES IHNEN IHR BUDGET NICHT ERLAUBT; DEM ARMEN TIER EINE VERNÜNFTIGE TEIRÄRZTLICHE UND HUFORTHOPÄDISCHE BEHANDLUNG ZUKOMMEN ZU LASSEN; SOLLTEN SIE ES DOCH ENDLICH VON DEN SCHMERZEN ERLÖSEN!
ALS STAATLICH GEPRÜFTE PFERDEWIRTIN SEHE ICH ES ALS MEINE AUFGABE; DAS ZUSTÄNDIGE VETERINÄRAMT IN AUE ZU INFORMIEREN.

 

immer mal reinschauender

Mittwoch, 11-07-07 19:25

Da ich ab und an die Seiten der Homepage meiner Stadt besuche, ist mir bei der Gelegenheit aufgefallen, dass hier Beiträge - die vielleicht nicht immer wie gewünscht "schön" geschrieben sind - herausgenommen werden. Darf man erfahren, warum hier zensiert wird?

 
 

© 2006 Natur- und Wildpark Waschleithe - email: kontakt(at)beierfeld.de